Wann und wo entstanden die ersten Tragödien und Komödien?

Der wirklich entscheidende Anstoß für die Entwicklung des Theaters bis in unsere Zeit, wurde im fünften Jahrhundert v. Chr. in Griechenland gegeben.

Mit ihren Tragödien und Komödien, die mit sinnvollen dramaturgischen Gesetzen den Ablauf einer Handlung bestimmen, wurden während der Jahre 525 bis 406 v. Chr. die Dichter

  • Aischylos,
  • Sophokles und
  • Euripides

die eigentlichen Begründer des Sprechtheaters.

Später, im 5. und 4. Jahrhundert v. Chr., hatten auch

  • Aristophanes und Aristoteles

wesentlichen Anteil an der Weiterentwicklung und zukünftigen Bedeutung der darstellenden Kunst.

Letzterem, Aristoteles, verdankt die Nachwelt darüberhinaus mehr oder weniger theoretische Ansichten über die Intention und Bedeutung des griechischen Theaters.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige