Ausbreitung des Christentums

Wer war Petrus, und welchen Auftrag bekam er von Jesus Christus?

Petrus, der ursprünglich Simon hieß, soll (entsprechend des „Neuen Testaments“) etwa zu Beginn unserer Zeitrechnung geboren worden sein, war Fischer von Beruf und möglicherweise sogar verheiratet.

Weiterlesen: Wer war Petrus, und welchen Auftrag bekam er von Jesus Christus?

   

Was wurde aus Petrus, und was hat er mit dem Petersdom zu tun?

Nun, obwohl Petrus Jesus – wie von Letzterem vorhergesagt (Matthäus Kap. 26; Vers 33-35) – dreimal verleugnet hatte (Matthäus Kap. 26; Vers 69-75), gab Jesus nach seiner Auferstehung sowohl Petrus, als auch den anderen zehn (der Verräter Judas gehörte nicht mehr dazu) Jüngern den Auftrag, sein und Gottes Wort aller Welt zu verkünden (Matthäus Kap. 28; Vers 18-20) – womit Petrus sich ganz besonders leidenschaftlich hervortat.

Weiterlesen: Was wurde aus Petrus, und was hat er mit dem Petersdom zu tun?

   

Was sind die Paulusbriefe?

Die Paulusbriefe vom Apostel Paulus gelten als älteste Schriften des Neuen Testaments. Sie sollen noch vor den Evangelien geschrieben worden sein. Allerdings nicht alle von Paul. Bei einigen der sogenannten Paulusbriefe wird heute stark angezweifelt, dass die aus der Feder des "Paulus von Tarsus" (sein ganzer Name) stammen.

Weiterlesen: Was sind die Paulusbriefe?

   

Wo und wie wirkte der „Apostel Andreas“?

Nachdem Johannes der Täufer Andreas (Bruder des Apostels Petrus) mit Jesus bekanntgemacht hatte, dauerte es noch einige Zeit, ehe Jesus ihn in seinen Kreis der Menschenfischer aufnahm. Aber, als er endlich Apostel war, begann Andreas intensiv über Land zu ziehen.

Weiterlesen: Wo und wie wirkte der „Apostel Andreas“?

   

Wer war „Apostel Andreas“?

Der heilige Andreas soll zur Zeit Jesu Christi gelebt haben. Er war der Bruder des Apostel Petrus und wie dieser ebenfalls von Beruf Fischer.

Weiterlesen: Wer war „Apostel Andreas“?

   

Wer war „Apostel Markus“?

Apostel Markus soll im 1. Jh. n. Chr. gelebt haben und der Verfasser eines der vier Evangelien gewesen sein. Nach der Kreuzigung Jesu hat er sich auf Reisen begeben und begonnen – unter anderem in Ägypten – zu missionieren.

Weiterlesen: Wer war „Apostel Markus“?

   

Wer war Augustinus?

Augustinus gilt als der größte lateinische Kirchenlehrer der Spätantike. Er lebte von 354 bis 430 n. Chr.

Weiterlesen: Wer war Augustinus?

   

Wären wir überhaupt Christen ohne die Schlacht an der Milvischen Brücke?

Am 28. Oktober des Jahres 312 n.Chr. standen sich vor den Toren Roms zwei Armeen gegenüber. Zwei römische Armeen. Es ging um die Herrschaft über das weströmische Reich. Also typisch weltliche Gründe für ein Gemetzel. Aber im Nachhinein hatte die Schlacht auch Einfluss auf die Etablierung des Christentums in Westeuropa.

Weiterlesen: Wären wir überhaupt Christen ohne die Schlacht an der Milvischen Brücke?

   

Wer war Hieronymus?

Sophronius Eusebius Hieronymus wurde 347 im heutigen Kroatien geboren. Er studierte in Mailand und Rom, wurde 373 Mönch in Trier, reiste 375 nach Antiochia (heute: Antakya/Türkei) und wurde dort 379 zum Priester geweiht.

Weiterlesen: Wer war Hieronymus?

   

Was hat Hieronymus mit Papst Damasus I. zu tun?

Von Papst Damasus I. erhielt Hieronymus etwa um 382 n. Chr. den Auftrag, die bis dahin vorhandenen häbräischen, griechischen und lateinischen Bibeltexte in eine der Zeit angepasste lateinische Sprache zu übersetzen.

Weiterlesen: Was hat Hieronymus mit Papst Damasus I. zu tun?

   

Wann gab es die ersten gedruckten Bibeln?

Die ersten per Holzschnitt-Blockdruck gefertigten Bibelausgaben, auch in deutscher Sprache, soll es bereits seit etwa Anfang/Mitte des 15. Jahrhunderts gegeben haben.

Weiterlesen: Wann gab es die ersten gedruckten Bibeln?

   

Wer oder was sind eigentlich „Jesuiten“ – und was ist der „Jesuitenorden“?

Beide Begriffe sind zurückzuführen auf den Spanier Ignatius von Loyola (*1491/°1556), der 1534 in Paris – mit dem Ablegen des Gelübdes der Armut und Ehelosigkeit – die „Gesellschaft Jesu“ („Societas Jesu“) gründete, die 1540 von Papst Paul III. (*1468/°1549) mit der Gründungsbulle „Regimini militantis ecclesiae“ („Zur Regierung der Streitenden Kirche“) sanktioniert wurde.

Weiterlesen: Wer oder was sind eigentlich „Jesuiten“ – und was ist der „Jesuitenorden“?

   

Wer war eigentlich Ignatius von Loyola?

Die Mutter des Spaniers Ignatius von Loyola (*um 1491/°1556) verstarb kurz nach der Geburt. Im jugendlichen Alter von etwa sechzehn Jahren, ließ der Vater die weitere Erziehung des jungen Mannes von einem gut situierten und gesellschaftlich angesehenen Freund der Familie übernehmen.

Weiterlesen: Wer war eigentlich Ignatius von Loyola?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige