Wann gab es die ersten gedruckten Bibeln?

Die ersten per Holzschnitt-Blockdruck gefertigten Bibelausgaben, auch in deutscher Sprache, soll es bereits seit etwa Anfang/Mitte des 15. Jahrhunderts gegeben haben.

 

Mit der Erfindung eines Drucksystems mit beweglichen Lettern aus idealer Metall-Legierung, Gießinstrumenten und dem Umbau einer Wein- zur Druckerpresse durch Johannes Gutenberg 1440, entstand 1455 die erste gedruckte Bibel – die so genannte „Gutenberg-Bibel“.

Zwar in lateinischer Sprache, aber eben gedruckt, wie Druck heute verstanden wird.

Elf Jahre nach der lateinischen „Gutenberg-Bibel“ entstand 1466 die so genannte "Mentelin-Bibel" – in deutscher Sprache!

SchlieĂźlich erschien 1534 die erste deutsche Gesamtausgabe der Bibel, die "Luther-Bibel".

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige