Evangelische Kirche

Wer war Martin Luther?

Die Lehre des Priesters, Theologieprofessors und Reformators Martin Luther (*1483/°1546), gilt als Basis der evangelischen Glaubenslehre.

Weiterlesen: Wer war Martin Luther?

   

Warum kam es im 16. Jahrhundert zur Reformation?

Die ursächlich möglichen Gründe für das Entstehen der Reformation sind, so heißt es, wohl bereits im Mittelalter zu suchen.

Weiterlesen: Warum kam es im 16. Jahrhundert zur Reformation?

   

Worin lagen die wesentlichen Gründe für Luthers Reformation?

Martin Luthers (*1483/°1546) Neuansatz der bis dahin bekannten und gelebten Glaubenslehre, lag in seiner richtungweisenden Interpretation der Begriffe Gerechtigkeit, Gnade und Buße.

Weiterlesen: Worin lagen die wesentlichen Gründe für Luthers Reformation?

   

Was ist unter Reformation zu verstehen?

Mit dem Begriff Reformation („Umgestaltung“) wird die 1517 durch Martin Luther ausgelöste religiöse Bewegung bezeichnet.

Weiterlesen: Was ist unter Reformation zu verstehen?

   

Was lösten Luthers 95 Thesen innerhalb der Kirche aus?

Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine 95 Thesen gegen die Verbreitung des Ablasshandels an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen haben.

Weiterlesen: Was lösten Luthers 95 Thesen innerhalb der Kirche aus?

   

Warum heißt der 31. Oktober „Reformationstag“?

Der 31. Oktober 1517 war der Tag, an dem Martin Luther (vermutlich!?) seine fünfundneunzig Thesen gegen den Ablass und die Ablasshändler an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg angeschlagen hat.

Weiterlesen: Warum heißt der 31. Oktober „Reformationstag“?

   

Was führte zu Luthers Ächtung und zur Reichsacht?

Staat und Kirche waren zu Luthers Zeit eng verbunden. Beide betrachteten sich als von Gott eingesetzter Herrschaftsapparat. Allerdings hielt sich die Kirche als über dem Staat stehend.

Weiterlesen: Was führte zu Luthers Ächtung und zur Reichsacht?

   

Was versteht man unter „Wormser Edikt“?

Mit dem Wormser Edikt (= „Erlass“, „Verordnung“) von 1521, wurde Martin Luther (*1483/°1546) von Kaiser Karl V. (*1500/°1558) mit der Reichsacht belegt, weil er sich geweigert hatte, seine Reformpläne zurückzunehmen.

Weiterlesen: Was versteht man unter „Wormser Edikt“?

   

Wo und wann übersetzte Martin Luther das Neue Testament?

Nachdem Martin Luther im April 1521 auf dem Wormser Reichstag mit der Reichsacht (Wormser Edikt) belegt worden war, floh er – mit Hilfe des Kurfürsten Friedrich dem Weisen von Sachsen – auf die Wartburg bei Eisenach in Thüringen.

Weiterlesen: Wo und wann übersetzte Martin Luther das Neue Testament?

   

„Dem Volk auf´s Maul schauen“ – von wem stammt diese Aussage?

Diese Aussage soll – im Zusammenhang mit seiner Bibelübersetzung – von Martin Luther geprägt worden sein.

Weiterlesen: „Dem Volk auf´s Maul schauen“ – von wem stammt diese Aussage?

   

Wer war Philipp Melanchthon?

Philipp Melanchthon (*1497/°1560) war der engste Weggefährte und Mitstreiter Martin Luthers (*1483/°1546).

Weiterlesen: Wer war Philipp Melanchthon?

   

Was bedeutet Protestantismus?

Der Begriff Protestantismus ist ursächlich zurückzuführen auf den 1529 stattgefundenen 2. Reichstag zu Speyer, auf dem neunzehn evangelische Reichsstände gegen das Wormser Edikt von 1521 protestierten.

Weiterlesen: Was bedeutet Protestantismus?

   

Was ist der Unterschied zwischen evangelisch und protestantisch?

Das Adjektiv „evangelisch“ leitet sich ab aus dem Wort „Evangelium“. Dieser Begriff ist altgriechischen Ursprungs und wird allenthalben mit „frohe Botschaft“ oder auch „gute Nachricht“ übersetzt.

Weiterlesen: Was ist der Unterschied zwischen evangelisch und protestantisch?

   

Wann und woraus entstand die Evangelische Kirche?

Die Evangelische Kirche entstand zu Beginn des 16. Jahrhunderts als Folge der Reformation durch Martin Luther. Ursprünglich war Luthers Bestreben lediglich als Reform innerhalb der katholischen Kirche gedacht.

Weiterlesen: Wann und woraus entstand die Evangelische Kirche?

   

Was ist der Kern protestantischen Glaubens?

Der Grundgedanke des protestantischen (evangelischen) Glaubens besteht in der so genannten Gnadenlehre.

Weiterlesen: Was ist der Kern protestantischen Glaubens?

   

Was sind die Sakramente der evangelischen Kirche?

Im Gegensatz zur katholischen Kirche glauben die evangelischen Christen, dass nur die Taufe und die Eucharistie tatsächlich auf Jesus zurückgehen.

Weiterlesen: Was sind die Sakramente der evangelischen Kirche?

   

Worin liegt die Bedeutung der Bibel für die Protestanten?

Die Bibel gilt den Protestanten als grundsätzliche und einzige Offenbarungsquelle. Sie entspricht gleichsam dem  Wort Gottes und wird durch die Predigt vermittelt.

Weiterlesen: Worin liegt die Bedeutung der Bibel für die Protestanten?

   

Was bedeutet eigentlich der Begriff „Lutherische Kirche“?

Der Begriff „Lutherische Kirche“ geht auf die Reformation Martin Luthers zurück, und bezeichnet die daraus entstandenen evangelischen und/oder protestantischen Kirchen.

Weiterlesen: Was bedeutet eigentlich der Begriff „Lutherische Kirche“?

   

Was bedeutet der Begriff „Septembertestament?

Als „Septembertestament“ wird die Übersetzung des Neuen Testaments vom Griechischen ins Deutsche durch Martin Luther bezeichnet, das im September 1522 erstmals gedruckt wurde und in protestantischen Gegenden sofort reißenden Absatz fand.

Weiterlesen: Was bedeutet der Begriff „Septembertestament?

   

Gab es unmittelbare Veränderungen durch die Reformation?

Ja, in der Tat, die gab es.

Weiterlesen: Gab es unmittelbare Veränderungen durch die Reformation?

   

Wer waren die Hugenotten – und was haben sie mit der Bartholomäusnacht zu tun?

Das ist im Detail eine längere Geschichte. Versuchen wir´s also auf eine möglichst kurze Art.

Weiterlesen: Wer waren die Hugenotten – und was haben sie mit der Bartholomäusnacht zu tun?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige