Was ist unter „Kirche der Märtyrer“ zu verstehen?

Die koptisch-orthodoxen Christen sind als religiöse Minderheit im Grunde seit Jahrhunderten wechselndem Druck ausgesetzt gewesen. Bereits im 2. und 3. Jh. begannen in Ägypten die Christenverfolgungen.

Neben Apostel Markus und anderen frühen Heiligen, fielen bis heute eine unglaubliche Vielzahl Anhänger koptischen Glaubens den Christenverfolgungen zum Opfer und starben als Märtyrer.

Andere wiederum traten unter dem Druck der Selektion zum Islam über.

Gern bezeichnen Kopten daher ihre Glaubensgemeinschaft „Kirche der Märtyrer“.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige