Papst Alexander VI.

Warum überlebte der Nachfolger vom Borgia-Papst Alexander VI. nur 27 Tage?

Man könnte Böses vermuten, aber so ist es nicht. Pius III. starb kurz nach Antritt seines Pontifikats an Gicht. Daran hatte er schon zuvor gelitten und Historiker vermuten, dass er genau deshalb gewählt wurde. Ein Übergangspapst also. Denn auch nach dem Tod des Borgia-Papstes Alexander VI., der relativ weltlich gewütet hatte, ging der Streit um die Papstkrone natürlich weiter. Und um politische Intrigen zu gewinnen, braucht man Zeit.

Weiterlesen: Warum überlebte der Nachfolger vom Borgia-Papst Alexander VI. nur 27 Tage?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige