Sikhismus

Sikhismus und Sikhs – was bedeuten diese Begriffe?

Der Sikhismus ist eine gegen Ende des 15. Jahrhunderts in Punjab (Nordindien) vom Guru Nanak (*1469/°1539) gegründete monotheistische, bildlose Glaubensrichtung.

Weiterlesen: Sikhismus und Sikhs – was bedeuten diese Begriffe?

   

Was ist unter „Sikhismus“ zu verstehen?

Der Sikhismus ist eine gegen Ende des 15. Jahrhunderts in Nordindien von Guru Nanak gegründete monotheistische, bildlose Glaubensrichtung, die das rigide Kastenwesen des Hinduismus ablehnt und jedem offen steht, für den Predigt, Hingabe an Gott, Meditation und tugendhaftes Leben ausreichend und wichtig sind.

Weiterlesen: Was ist unter „Sikhismus“ zu verstehen?

   

Wer war Guru Nanak?

Guru (Lehrer) Nanak war ein etwa Mitte des 15. Jahrhunderts in Talwandi (heute Pakistan) geborener Beamter, der um die Dreißig seine Erleuchtung hatte.

Weiterlesen: Wer war Guru Nanak?

   

Wie viele Gurus gab es im Sikhismus insgesamt?

Insgesamt gab es bis Anfang des 17. Jahrhunderts zehn Gurus. Guru Nanak war der Gründer des Sikhismus; Guru Gobind Singh war der letzte „menschliche“ Heilige.

Weiterlesen: Wie viele Gurus gab es im Sikhismus insgesamt?

   

Was trat im Sikhismus an Stelle „menschlicher“ Gurus?

Als Anfang des 17. Jahrhunderts der zehnte Guru – Gobind Singh – ankündigte, der letzte personifizierte Guru gewesen zu sein, wies er die Gläubigen an, zukünftig das von ihm verfasste Heilige Buch „Guru Granth Sahib“ zu verehren und als wahren – sozusagen als „elften“ – Guru anzuerkennen.

Weiterlesen: Was trat im Sikhismus an Stelle „menschlicher“ Gurus?

   

Was sind die wesentlichen Glaubensgrundsätze des Sikhismus?

Die wesentlichen Grundmotive des Sikhismus sind:

Weiterlesen: Was sind die wesentlichen Glaubensgrundsätze des Sikhismus?

   

Was sind die fünf symbolischen „Ks“ des Sikhismus?

Neben dem täglichen Binden des Turbans, pflegen Sikhs die nachstehenden Rituale:

Weiterlesen: Was sind die fünf symbolischen „Ks“ des Sikhismus?

   

Was und wo ist der „Goldene Tempel“?

Der „Goldene Tempel“ ist das – im 16. Jh. vom fünften Guru erbaute – religiöse Zentrum des Sikhismus.

Weiterlesen: Was und wo ist der „Goldene Tempel“?

   

Wie werden die Anhänger des „Sikhismus“ genannt?

Die Anhänger dieser Glaubensrichtung werden „Sikhs“ genannt.

Weiterlesen: Wie werden die Anhänger des „Sikhismus“ genannt?

   

Waren die „Sikhs“ Verfolgungen ausgesetzt?

Ja, mehrfach!

Weiterlesen: Waren die „Sikhs“ Verfolgungen ausgesetzt?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige