Was versteht man unter den „Fünf Säulen“ des Islam?

Neben den sechs Glaubensgrundsätzen – Allah als einzigen Gott anzuerkennen, an seine Engel, Bücher, Gesandten, an das Jüngste Gericht und an die Bestimmung des menschlichen Schicksals durch Allah zu glauben – gibt es im täglichen Leben der Muslime verbindliche Regeln, die grundsätzlich zu befolgen sind.

Diese Regeln sind in den nachstehenden „Fünf Säulen“ festgehalten:

  • das Bekenntnis (es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet),
  • das Gebet (fünfmal täglich),
  • das Almosen (für Bettler und Bedürftige),
  • das Fasten (Ramadan) und
  • die Pilgerreise (wenigstens einmal im Leben eine Reise nach Mekka)

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige