Wer war Francis Bacon?

Der englische Staatsmann Francis Bacon (1561-1619), Lordkanzler unter Jacob I., gilt als der Begründer des Empirismus. Nach seinen Vorstellungen sollte die Natur mittels Wissen und Technik beherrschbar gemacht werden.

Auf Bacon geht der berühmte Satz zurück „Wissen ist Macht“. Sein bekanntes Werk „Nova Atlantis“ ist ein utopischer Roman, der eine Gesellschaft beschreibt, in der Bedürfnisse durch technische Experten geregelt werden.

Autor: Dr. Jörg Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige