"Harakiri" – was ist das?

Der in den USA und Europa gebräuchliche Ausdruck Harakiri bezeichnet die Selbsttötung japanischer Männer.

 

Seit etwa dem 12. Jh. bis in die Mitte des 19. Jh. war der ritualisierte Selbstmord unter den Samurai weit verbreitet.

Und immer ging es dabei um einen angenommenen Gesichtsverlust und darauf folgend die Wiederherstellung der verloren geglaubten Ehre durch Selbsttötung.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige