Was fressen Kraniche?

Kraniche sind Nahrungsopportunisten mit jahreszeitlichen Vorlieben. Sie ernähren sich sowohl pflanzlich als auch tierisch.

Pflanzliche Nahrung: Erbsen, Bohnen, Beeren, Feldpflanzen, Kartoffeln, Getreide.

Tierische Nahrung: größere Insekten, Regenwürmer, Frösche, Mollusken und kleine Wirbeltiere.

Im Sommer ist der tierische Anteil höher, während der Rast wird kohlenhydratreiches Futter (Mais) bevorzugt und im Winterquartier stehen Oliven, Eicheln, die Früchte der Kork- und Steineiche und viele grüne Pflanzenanteile auf dem Speisezettel.

Autorin: Marion Szindlowski

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige