Ägyptische Mythologie

Ägyptische Mythologie – gibt es die überhaupt?

Durchaus! Allerdings ist die ägyptische Mythologie nicht zwingend vergleichbar mit – zum Beispiel – der der Griechen.

Weiterlesen: Ägyptische Mythologie – gibt es die überhaupt?

   

Waren die Mythen im „Alten Ägypten“ einheitlich?

Nein, waren sie nicht!

Weiterlesen: Waren die Mythen im „Alten Ägypten“ einheitlich?

   

Wer sind Atum, Shu, Tefenet, Geb, Nut – und Ptah?

Atum gilt in der ägyptischen Religion/Mythologie als Urgott, der sich aus dem „Ur-Ozean“ (dem „Nun“ = „Chaos“) selbst erschaffen haben soll.

Weiterlesen: Wer sind Atum, Shu, Tefenet, Geb, Nut – und Ptah?

   

Wer sind Osiris, Isis, Seth und Nephtys?

Osiris, Isis, Seth und Nephtys sind die als zwei Zwillingspaare geborenen Kinder von Nut (Himmelsgöttin) und Geb (Gott der Erde).

Weiterlesen: Wer sind Osiris, Isis, Seth und Nephtys?

   

Welche Funktionen hatten die Gottheiten Osiris, Isis, Seth und Nephtys?

In der ägyptischen Mythologie hatten die genannten Gottheiten folgende Funktionen:

Weiterlesen: Welche Funktionen hatten die Gottheiten Osiris, Isis, Seth und Nephtys?

   

Was bedeutet „Neunheit“ – und was ist „Heliopolis“?

Unter dem Begriff „Neunheit“ wird in der ägyptischen Mythologie die Gemeinschaft von neun Göttern verstanden.

Weiterlesen: Was bedeutet „Neunheit“ – und was ist „Heliopolis“?

   

Wer war Isis – und wie kam sie nach Ägypten?

Einer der diversen Überlieferungen nach (die altägyptische Mythologie/Religion ist von einer ungeheuren Wandelbarkeit der Gottheiten gekennzeichnet) soll die Göttin Isis nach dem Untergang des Inselstaates Atlantis nach Ägypten gekommen sein.

Weiterlesen: Wer war Isis – und wie kam sie nach Ägypten?

   

Wer war Osiris – und was stellt er dar?

Osiris, Sohn der Götter Geb und Nut, galt als Herrscher der Vorzeit und als Vegetationsgott.

Weiterlesen: Wer war Osiris – und was stellt er dar?

   

Warum gilt Seth als zwielichtiges Fabelwesen?

Nun, ursprünglich war Seth – oberägyptischer Königsgott – der Gute.

Weiterlesen: Warum gilt Seth als zwielichtiges Fabelwesen?

   

Was erzählt uns der Osiris-Mythos?

Geb (Erdgott) und Nut (Himmelsgöttin) hatten zwei Söhne – Osiris und Seth. Anlässlich der Verteilung einiger Ländereien des Vaters an seine beiden Söhne, kam es zum Streit zwischen den Brüdern.

Weiterlesen: Was erzählt uns der Osiris-Mythos?

   

Welche Bedeutung hatten die Götter Ra, Anubis, Hathor, Thoth und Selket?

In der so gut wie unüberschaubaren Götterwelt des „Alten Ägypten“, gelten die Genannten – neben einigen anderen – in der Mythologie als die Bekanntesten und Wichtigsten:

Weiterlesen: Welche Bedeutung hatten die Götter Ra, Anubis, Hathor, Thoth und Selket?

   

Wer oder was ist eigentlich „Horus“?

„Horus“, Sohn der Gottheiten Isis und Osiris, war in der ägyptischen Mythologie sowohl der Gott des Himmels, als auch der Könige, also der Pharaonen, die sich als gottgleiche Verkörperung des Horus auf Erden sahen.

Weiterlesen: Wer oder was ist eigentlich „Horus“?

   

Welche Bedeutung hatten die Pharaonen?

Im bereits 5000 v. Chr. hoch entwickelten Ägypten, stand ein so genannter Pharao (ägyptisch: „Per-aa“/„Großes Haus“) an der Spitze des Staatswesens.

Weiterlesen: Welche Bedeutung hatten die Pharaonen?

   

Welche Bedeutung hatten die Pyramiden?

Pyramiden waren Grabmäler der Pharaonen.

Weiterlesen: Welche Bedeutung hatten die Pyramiden?

   

Was sind Nekropolen?

Die frühesten heute bekannten Nekropolen (Totenstädte) stammen bereits aus vorgeschichtlicher Zeit (etwa 5000 bis 3000 v. Chr.).

Weiterlesen: Was sind Nekropolen?

   

Wofür steht der Begriff „Sphinx“?

"Sphinx" ist griechisch, kommt aber aus dem ägyptischen „schesep-anch“ ("lebendes Abbild").

Weiterlesen: Wofür steht der Begriff „Sphinx“?

   

Gibt es im alten Ägypten ein Leben nach dem Tod?

Ja.

Weiterlesen: Gibt es im alten Ägypten ein Leben nach dem Tod?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige