Mit welchen Mitteln versuchte Poseidon seine Herrschaft auszudehnen?

Indem er versuchte, mit Hera und Athene zu paktieren.

Gemeinsam wollten sie Zeus gefangen nehmen.

Leider scheiterte dieses Unterfangen an der Nereide (Meeresnymphe) Thetis. Weil Thetis sich von Poseidon abgewiesen und missachtet fühlte, befreite sie – mit Unterstützung hundertarmiger Gestalten aus der Unterwelt – den Göttervater Zeus.

Aber wie das so ist mit dem Ehrgeiz – Poseidon gab einfach nicht auf.

Er trocknete Flüsse aus, um an die Stadt Argos zu kommen, ließ mit seinem Dreizack Flüsse entstehen, die das Land überfluteten und spaltete auf der Akropolis die Erde, um seine Macht zu demonstrieren.

Weil alles nichts nutzte, setzte Poseidon schließlich Attika, eine Gegend um Athen herum, unter Wasser. Diese Tat brachte ihm zwar keine Ländereien ein, aber immerhin konnte er erreichen, dass die Athener ihn jetzt ernster nahmen als zuvor.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige