Warum war Poseidon nicht der erste Meeresgott?

Weil dieser Job vor ihm bereits von Okeanos, eines Sohnes der Urgötter Gaia und Uranos, wahrgenommen wurde.

Alle Flussgötter waren – bis zum Amtsantritt Poseidons – Söhne von Okeanos und dessen Gattin Tethys.

Als Poseidon auf der Bildfläche erschien, blieb den bisherigen Flussgöttern allerdings nichts anderes übrig, als seine Herrschaft zu akzeptieren. Das fanden die nicht so gut, konnten es aber nicht ändern.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige