Wer war Persephone – und mit wem war sie verheiratet?

Nun, Persephone – Tochter von Zeus und Demeter – war mit Hades verheiratet. Allerdings nicht freiwillig. Hades hat sie ungebeten in seine Unterwelt entführt.

Als Persephones Mutter Demeter sich daraufhin weigerte, ihren ursächlichen Aufgaben nachzukommen, hatte das einschneidende Folgen für die Ernährung auch der Götter. Immerhin war Demeter für die Fruchtbarkeit der Erde zuständig.

Um nun aber nicht auf das "tägliche Brot" verzichten zu müssen, verabredeten Zeus und Hades einen Deal.

Einen Teil des Jahres durfte Persephone zukünftig bei ihrer Mutter verbringen, den geringeren Teil des Jahres hatte sie bei Hades auszuharren.

Demeter war besänftigt, ging wieder ihrer Tätigkeit nach und Persephone wurde nicht nur bekannt als Göttin der Toten, sondern – durch die anteilige Anwesenheit im Oben und Unten – galt sie auch als Göttin des natürlichen Zustands der Natur, die im Frühling und Sommer blüht und im Herbst und Winter abstirbt.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige