Wie entstand der Begriff „Argusaugen“?

Das hatte mit dem Tunichtgut Zeus zu tun.

Der hatte sich in Argos, einer griechischen Stadt (die es heute noch gibt) im Nordosten des Peloponnes, in Io verliebt. Io war die Tochter des Flussgottes Inachos und angestellt im Hause Zeus/Hera.

Um dem Zorn des liebeshungrigen Zeus zu entgehen, lieferte Inachos seine Tochter dem Verehrer aus.

Es ist nicht eindeutig geklärt, aber wahrscheinlich war es die eifersüchtige Hera, die Io daraufhin mir nichts, dir nichts in eine Kuh verwandelte und von Argos (-> Argus) – einem Riesen mit den noch heute bekannten „Argusaugen“ – permanent bewachen ließ.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige