Welche Stellung hatte Hera im Kreis der Götter?

Hera war sowohl Ehefrau als auch die Schwester des Zeus.

Aber an diesem Umstand nahm niemand wirklich Anstoß. Im antiken Griechenland waren derartige Beziehungen ohnehin nichts Ungewöhnliches.

Beide, Hera und Zeus, waren Kinder der Titanen Kronos und Rhea.

Hera machte sich einen Namen als Schirmherrin ehelicher Gemeinschaften, Bewahrerin der Hochzeitsbräuche und hin und wieder galt sie auch als Geburtsgöttin.

Mit Zeus hatte sie die Kinder Ares, Hephaistos, Hebe und Eileithyia. Dass ihr gern "Seiten springender" Gatte auch noch Kinder (Herakles und Dionysos) mit so genannten sterblichen Frauen hatte, machte sie allerdings eifersüchtig, misstrauisch und zänkisch.

Einen Großteil ihrer Zeit widmete sie daher hässlichen Auseinandersetzungen mit Zeus, dessen Geliebten und Herakles, den sie – warum auch immer – überhaupt nicht ausstehen konnte.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige