Wie wurde Zeus seine Kopfschmerzen los?

Begonnen mit den Kopfschmerzen hatte es, als Zeus beabsichtigte, Metis, die Tochter der Titanen Okeanos und Tethys zu ehelichen.

Aber Metis mochte nicht. Sie zierte sich. Letztendlich konnte sie aber Zeus´ Charme doch nicht widerstehen. Metis wurde schwanger.

Nun tauchte ein Orakel auf und weissagte zuerst die Geburt eines Mädchens, dann die eines Sohnes. Der wiederum würde Zeus später allerdings die Herrschaft streitig machen. Das galt es zu verhindern. Aber wie?

Nun, Zeus verschlang seine Gattin nebst ungeborenen Kindern. Leider hatte er dabei übersehen, dass er gleichzeitig auch die für ihn ungefährliche Tochter Athene verschlungen hatte. Lange dachte er über eine Lösung des Problems nach, was nicht gut war. Er bekam schreckliche Kopfschmerzen.

Um Linderung zu erhalten, bat er Hephaistos, den Gott der Schmiedekunst, ihm mit einer Axt den Kopf zu spalten – und hups, nicht nur die Schmerzen waren verschwunden, auch Athene entwuchs seinem Kopf.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige