Was verbirgt sich hinter dem Begriff „Anemoi“?

Anemoi (Winde) sind in der griechischen Mythologie acht als Menschen mit Flügeln dargestellte Götter der Windrichtungen.

Zu den Anemoi gehören die

  • Windgötter Zephyros, ein lauer Frühlingswind aus Westen;
  • Euros, der aus dem Osten warmen Regen bringt;
  • Notos, verantwortlich für die Herbststürme aus dem Süden;
  • Boreas, zuständig für den aus dem Norden kommenden Winter;
  • Kaikias, der sich nicht zwischen Norden und Osten entscheiden konnte, agierte als Nordostwind;
  • Apheliotes, dessen Pendant für Südost;
  • Skiron, ebenfalls unschlüssig, war maßgebend für Nordwest

und schließlich war da noch Lips, der seine Windkompetenz aus Südwest einbrachte.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige