Wer oder was sind Zyklopen?

In der griechischen Mythologie sind Zyklopen (Kyklopen) – neben den Hekatoncheiren (das waren die so genannten „Hundertarmigen“), Titanen sowie der Töchter Eurynome und Aphrodite – Söhne der Erdgöttin Gaia und des griechischen Himmelsgottes Uranos.

Die drei bekanntesten aus dieser Verbindung hervorgegangenen Zyklopen:

  • Arges, Brontes und Steropes

waren, wie auch alle anderen, riesige, wilde Typen mit nur einem Auge – und das mitten auf der Stirn.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Verwandte Beiträge

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige