Was führte zum Streit im Haus der Urgötter Gaia und Uranus?

Gaia, die Erdgöttin und Uranos, der Himmelsgott, führten eine Ehe mit unglaublich vielen Kindern. Aber nicht alles in dieser Beziehung war eitel Sonnenschein. Als Uranos die Zyklopen und/oder die Hekatoncheiren, die er beide nicht wirklich mochte, in den Hades (Unterwelt) verbannte, ging es in der häuslichen Gemeinschaft hoch her.

Gaia war schlichtweg entsetzt über die Handlungsweise ihres Gatten. In ihrer nicht nachlassenden Wut hetzte sie den Titanen Kronos gegen Uranos auf – was dazu führte, dass Kronos seinen Vater kurzerhand entmannte.

Aus den Blutstropfen der Wunde gebar Gaia, so heißt es in der Sage, Erinnyen, Giganten – und Aphrodite.

Unglaublich!

Autor: Manfred Zorn

 

 

Verwandte Beiträge

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige