Für wen verließ Jason Medea?

Für die Tochter des Königs von Korinth!

 

Obwohl Jason mit Medea seit Jahren glücklich verheiratet war und sogar zwei Söhne mit ihr hatte, schien ihm sein familiäres Umfeld nicht mehr zuzusagen.

Er wollte standesgemäße, adelige Kinder, die – im Gegensatz zu seinen Söhnen aus der Verbindung mit Medea – erbberechtigt wären.

Also entschied er sich, Medea

  • durch Kreon, König von Korinth, des Landes verweisen zu lassen,
  • dessen Tochter zu ehelichen und
  • mit ihr ein neues Leben zu beginnen.

Dafür, dass Medea ihm in der Vergangenheit in zahlreichen Fällen aus der Klemme geholfen hatte, brachte Jason mit dem Tunnelblick des Frischverliebten nur gleichgültiges Achselzucken auf – was sich rächen sollte.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige