Wodurch verzögerte sich Odysseus endgültige Heimkehr?

Durch die Fürsprache des Göttervaters Zeus, Kalypso und ihrem penetranten Werben endlich entronnen und per Floß unterwegs in seine Heimat, glaubte Odysseus sich jetzt sicher und war guter Dinge.

Leider hatte er Poseidon nicht mehr auf der Rechnung.

Der hatte ja noch eine Rechnung mit Odysseus offen. Vor langer, langer Zeit hatte Poseidon seinem Sohn Polyphem versprochen, ihn für die durch Odysseus erlittene Schmach zu rächen. Jetzt war der Zeitpunkt gekommen.

Als Poseidon den auf seinem Floß treibenden Odysseus bemerkte, versuchte er, den verhassten Odysseus mittels eines gewaltigen Sturmes umzubringen. Der Versuch misslang.

Zwar wurde das Floß zerschlagen, aber Odysseus hatte – wieder einmal – Glück im Unglück. Mit Unterstützung der Meeresgöttin Leukothea, rettete er sich auf die Insel der Phäaken.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige