Warum bleibt Odysseus ein gutes Jahr bei Kirke?

Weil Kirke sich in Odysseus verliebt!

 

Und das kam so:

Als Odysseus von der Sache mit seinen in Schweine verwandelten Männern erfährt, begibt er sich schnurstracks – vorsorglich geschützt durch ein von Hermes, dem Schutzgott der Reisenden, überreichtes magisches Kraut sowie ausgestattet mit gutem Rat – zu Kirke.

Selbstverständlich gelingt es Kirke nicht, Odysseus ebenfalls zum Schwein zu machen, denn der droht, sie mit seinem Schwert zu durchbohren, wenn sie seinen Gefolgsleuten nicht auf der Stelle ihre menschliche Gestalt zurückgibt.

Überwältigt von der Ausstrahlung dieses Mannsbildes und der zweifelsfrei zu erwartenden Durchsetzung dieser Drohung, gibt Kirke unverzüglich klein bei und verliebt sich spontan in Odysseus.

Da nun alles wieder im Lot, Kirke nicht unansehnlich und ihr Anwesen ganz bezaubernd ist, entschließt sich Odysseus, gemeinsam mit seiner Mannschaft für ein gutes Jahr in angenehmer Atmosphäre auf der Insel zu verweilen.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Verwandte Beiträge

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige