Was ist die „Odyssee“?

Die „Odyssee“ ist, neben der „Ilias“ (in der es inhaltlich um den „Trojanischen Krieg“ geht), das zweite Epos aus der Feder des großen Dichters Homer.

Dabei nutzte Homer zwar die durch Jahrhunderte überlieferten Sagen, hat aber auch darüber hinaus das eine oder andere hinzugefügt, weggelassen oder verändert.

In der „Odyssee“ schildert Homer die zehn Jahre währende Abenteuerfahrt, die Odysseus und seine Leute im Anschluss an den „Trojanischen Krieges“ zu bestehen haben.

Noch heute wird von einer „Odyssee“ gesprochen, wenn jemand – zum Beispiel – auf einer Reise eine von unangenehmen Widrigkeiten strotzende Irrfahrt hinter sich hat.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Verwandte Beiträge

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige