Womit endet der „Trojanischen Krieges“ in Homers „Ilias“?

Der "Trojanische Krieg" endete mit dem Tod Hektors, der Verbrennung seiner Leiche und einer anschließenden Trauerfeier der Trojaner.

Zuvor wird Hektor von Achilles, der wegen des Todes seines Freundes Patroklos (durch eben diesen Hektor) blutige Rache geschworen hat, nach längerem Hin und Her tödlich mit dem Schwert durchbohrt.

Aber, damit nicht genug, wurde sein Leichnam zwölf Tage – das muss man sich einmal vorstellen: Zwölf Tage! – von Achilles um das Grab des Patroklos geschleift.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige