Warum hatten Achilles und Agamemnon Streit miteinander?

In Homers „Ilias“ heißt es – wegen der Frauen!

Agamemnon hatte sich in eine gewisse Chryses, die Tochter eines Priesters des Apollo, verguckt.

Das gefiel weder dem Vater der Chryses, noch dem guten Achilles, der durch diese pikante, aber seiner Meinung nach unnötige Affäre, den weiteren Erfolg der griechischen Streitmacht gefährdet sah.

Schließlich gab Agamemnon nach, ließ seine Geliebte zurück zu ihrem Vater gehen, machte sich aber – sozusagen als Entschädigung – an Achilles Flamme, Brisis, Tochter des orakelnden Kalchas, ran. Woraufhin Achilles fürs Erste jeden weiteren Kampfeinsatz seinerseits verweigerte.

In der Mythologie ist nichts unmöglich – Toyota!

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige