Wem gab Paris den Preis „Der Schönsten“?

Aphrodite machte das Rennen! Aber letztlich urteilte Paris, weil er sich korrumpieren ließ. Die drei Damen – Athene, Hera und Aphrodite – versuchten nämlich mit allen Mitteln, Paris in ihrem Sinne zu beeinflussen. Selbst vor dem Versuch der Bestechung machten sie nicht Halt.

So warb Athene damit, Paris zukünftig jeden Kampf gewinnen zu lassen, und Hera, die Ehefrau des Zeus, stellte ihm eine politische Vormachtstellung in Aussicht. Paris winkte ab!

Aber als Aphrodite ihm die schönste Frau der Welt anbot, wurde er hellhörig. Das wollte er sich nicht entgehen lassen. Paris nahm Aphrodites Angebot an und überreichte ihr den durch Eris, der Göttin der Zwietracht, veranlassten Preis „Der Schönsten“ in Form des „Goldenen Apfels“.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige