Wer war Paris – und wodurch wurde er bekannt?

In der griechischen Mythologie ist Paris der Sohn des Priamos, des Königs von Troja, und dessen Gattin Hekabe. Seine namhaftesten Brüder und Schwestern sind unter anderen Hektor, Kassandra und Helenos.

Bekannt wurde Paris durch die Bitte des Göttervaters Zeus, den durch den „Goldenen Apfel“ der Eris heraufbeschworenen Wettstreit um „Die Schönste“ zwischen Athene, Hera und Aphrodite zu schlichten. Gegen Ende des „Trojanischen Krieges“ gelang es Paris, Achilles mit einem Pfeil – von Apollo, dem Gott des Lichts, des Frühlings und der schönen Künste hilfreich gelenkt – tödlich an dessen verwundbarer Ferse zu treffen.

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige