Wer und was vereinte Römer und Sabiner?

Das waren die ehemals von den Römern geraubten Sabinerinnen.

Als ihr König, Titus Tatius, auf die Idee kam, den Raub der Sabinerinnen zu rächen, waren bereits Jahre vergangen.

Die Sabinerinnen waren inzwischen mit Römern verheiratet, hatten gemeinsame Kinder und sich ohnehin mit römischer Kultur und römischen Sitten arrangiert.

Sie beschwichtigten also ihren König, stimmten ihn um – und der Krieg fiel ins Wasser. Beide Parteien schlossen Frieden, und vereinten sich zu einem Volk.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige