Wie ist der Druckablauf in einer Offsetdruckmaschine?

Zuerst werden die Druckplatten mittels Wischwalzen befeuchtet, wobei die Kopierschicht Wasser abstößt und die nicht beschichteten (nicht druckenden) Plattenteile Wasser annehmen.

Dann 2.:

  • färben Farbwalzen die Platten ein. Die Farbe wird von den trockenen Stellen der Druckplatte angenommen; die unbeschichteten (nicht druckenden) Plattenteile stoßen die Farbe ab.

weiter mit 3.:

  • Von der eingefärbten Platte wird das Druckbild seitenverkehrt auf den Gummituchzylinder übertragen.

und schließlich 4.:

  • Über den Gegendruckzylinder nimmt der Druckträger (Papier, Karton) das Druckbild vom Gummituch ab, es entsteht ein seitenrichtiges Bild.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige