Papyrus – was ist das?

Der „Echte Papyrus“ (Cyperus papyrus) ist eine Staudenpflanze.

 

Sie wächst vornehmlich an sumpfigen Flussufern und ist überwiegend in Gegenden Asiens, Afrikas und – in geringerer Häufung – in Teilen Floridas/USA beheimatet.

Bekannt ist der Begriff Papyrus heute im Wesentlichen aus dem antiken Ägypten. Hier, so heißt es, haben die Ägypter angeblich schon im 3. Jahrtausend den Papyrus als Schreibmaterial genutzt.

Der Name Papyrus ist eine Zusammensetzung altägyptischer Wörter, die – weil ausschließlich der Pharao sozusagen die „Lizenz“ zur Herstellung dieses Materials hatte – soviel bedeutet wie „Besitz des Pharao“.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige