Frühe Hochkulturen: Skythen

Wo lebten die Skythen? Und wann erlebte dieses Volk seine Blüte? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Wer waren die Skythen - und woher kamen sie?

Vom Stammesverband der Skythen selbst verfasste schriftliche Zeugnisse gibt es nicht.

Weiterlesen: Wer waren die Skythen - und woher kamen sie?

   

Die Skythen - was waren das eigentlich für Typen, wie haben sie gelebt?

Nun, als Skythen werden die Reiternomaden der südrussischen/-sibirischen und mongolischen Steppe bezeichnet, die vermutlich ab dem 8/7. bis zum 5. Jahrhundert v. Chr. in die Gegend um das Schwarze Meer vordrangen.

Weiterlesen: Die Skythen - was waren das eigentlich für Typen, wie haben sie gelebt?

   

Gab es die Skythen tatsächlich?

In der Tat, die Skythen gab es! Allerdings wird der von den Griechen geprägte Begriff „Skythen“ als Sammelbegriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Stämme eines aller Wahrscheinlichkeit nach aus dem Länderviereck Russland, China, Mongolei und Kasachstan, und dort vorwiegend aus dem mittelasiatischen Altai-Hochgebirge stammenden Nomaden- und Reitervolkes angewandt.

Weiterlesen: Gab es die Skythen tatsächlich?

   

Warum weiß man so viel über die Skythen?

Aussagen über Brauchtum, Tradition und Kultur der Skythen stammen zum Teil aus römischen, im Wesentlichen aber aus griechischen Quellen.

Weiterlesen: Warum weiß man so viel über die Skythen?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige