Weitere amerikanische Urvölker: Indianer

Woher kamen die Indianer? Welche Urvölker lebten auf dem amerikanischen Kontinent, bevor die Europäer kamen? Mehr dazu in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Was bedeutet eigentlich der Begriff „prä- oder vorkolumbianisch“?

Mit dem Begriff „prä(vor)kolumbianisch“/„präkolumbisch“ wird einerseits die Zeit von der ersten Besiedlung bis zur Enddeckung des (mittel-)amerikanischen Kontinents durch Christoph Kolumbus (*1451/°1506) im Jahre 1492, andererseits aber auch die darüber hinaus gehende Zeit der Kolonisierung bis in die so genannte Frühe Neuzeit umrissen.

Weiterlesen: Was bedeutet eigentlich der Begriff „prä- oder vorkolumbianisch“?

   

Was ist unter dem Begriff Mesoamerika zu verstehen?

Kurz gesagt: Der Begriff Mesoamerika stammt vom (Kultur-)Anthropologen Paul Kirchhoff (*1900/°1972).

Weiterlesen: Was ist unter dem Begriff Mesoamerika zu verstehen?

   

Wie und wann kamen die Indianer eigentlich nach Amerika?

Das lässt sich mit hundertprozentiger Sicherheit nicht sagen. Noch gehen die Meinungen darüber auseinander.

Weiterlesen: Wie und wann kamen die Indianer eigentlich nach Amerika?

   

Warum werden Indianer Indianer genannt?

Der Begriff „Indianer“, der die Ureinwohner des amerikanischen Kontinents meint, wird landläufig auf das spanische Wort „Indio“ zurückgeführt. Eine Bezeichnung für die Eingeborenen, auf die Christoph Kolumbus 1492 bei seiner ersten Reise in die „Neue Welt“ traf.

Weiterlesen: Warum werden Indianer Indianer genannt?

   

Wofür steht der Begriff Chavín?

Für einen Indianerstamm! Wahrscheinlich kennt jedermann James Fenimore Coopers (*1789/°1851) „letzten Mohikaner“. Auch Winnetou, Karl May´s (*1842/°1912) Häuptling der Mescalero-Apachen, wird den Meisten geläufig sein. Aber die Chavín?

Weiterlesen: Wofür steht der Begriff Chavín?

   

Wer waren die Olmeken?

Das Volk der Olmeken gilt als Begründer der ersten Hochkultur Mittelamerikas, die etwa um 1800 v. Chr. an den Küsten im Süden Mexikos ihren Ursprung hatte.

Weiterlesen: Wer waren die Olmeken?

   

Wer oder was ist eigentlich Teotihuacán?

Eine Pyramidenstadt/Ausgrabungsstätte in Zentralmexiko. Nicht weit entfernt von Mexiko-City.

Weiterlesen: Wer oder was ist eigentlich Teotihuacán?

   

Wer waren die Zapoteken – und was ist Monte Albán?

Wie auch – unter anderen – die Chavín, Olmeken und Mixteken, gehören die Zapoteken ebenfalls zu den „vorkolumbianischen“ Indianervölkern Mittelamerikas. Genauer gesagt: Mexikos.

Weiterlesen: Wer waren die Zapoteken – und was ist Monte Albán?

   

Wer oder was sind eigentlich Mixteken?

Wie auch die Chavín, Olmeken und Zapoteken, sind die Mixteken ein so genanntes „präkolumbianisches“ Indio-/Indianervolk Mittelamerikas.

Weiterlesen: Wer oder was sind eigentlich Mixteken?

   

Wer waren die Tolteken – und wo lebten sie?

In Tollán. Tollán wurde die Hauptstadt der Tolteken im aztekischen Sprachgebrauch genannt. Im Spanischen heißt Tollán Tula.

Weiterlesen: Wer waren die Tolteken – und wo lebten sie?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige