Wallenstein

Wie hieß Wallenstein wirklich?

Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein. Oder noch richtiger, weil er aus Böhmen stammte: Albrecht Václav Eusebius z Valdštejna. Den Namen Wallenstein erhielt er rund 150 Jahre später von Friedrich Schiller in dessen dreiteiligem Drama ("Wallensteins Lager", "Die Piccolomini" und "Wallensteins Tod").

Weiterlesen: Wie hieß Wallenstein wirklich?

   

Wie kam Wallenstein ums Leben?

Er wurde ermordet. Am späten Abend des 25. Februar 1634 drangen kaisertreue Offiziere in Wallensteins Quartier in Eger (Böhmen) ein und erstachen ihn mit einer Partisane (eine schwertartige Waffe).

Weiterlesen: Wie kam Wallenstein ums Leben?

   

Stimmt es, dass Wallenstein während seiner Ausbildung von der Schule flog?

Ja. Und zwar wegen wiederholter Gewalttätigkeiten. Im Nachhinein mag man das als Vorboten für den auch in späteren Feldherren-Zeiten teilweise skrupellosen Charakter deuten.

Weiterlesen: Stimmt es, dass Wallenstein während seiner Ausbildung von der Schule flog?

   

Wann trafen sich Wallenstein und Graf von Tilly zum ersten Mal?

Im Jahre 1604. Und damit mehr als ein Jahrzehnt vor Beginn des Dreißigjährigen Krieges, in dem sich ihre Wege noch mehrmals kreuzten.

Weiterlesen: Wann trafen sich Wallenstein und Graf von Tilly zum ersten Mal?

   

Was verbindet Wallenstein mit Johannes Kepler?

Johannes Kepler, später berühmt geworden durch seine Entdeckung der Planetenbahnen, erstellte Wallenstein im Jahre 1608 ein Horoskop. Das geschah in Prag, im Jahre 1608.

Weiterlesen: Was verbindet Wallenstein mit Johannes Kepler?

   

Wer war Wallensteins zweite Frau?

Das war Isabella, die Tochter des kaiserlichen Ministers Freiherr Karl von Harrach zu Bruck. Zum Zeitpunkt der Hochzeit am 9. Juni 1623 war Wallenstein 39 Jahre alt, Isabella 25 Jahre.

Weiterlesen: Wer war Wallensteins zweite Frau?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige