Worin liegt die Bedeutung Johann Gutenbergs?

Prägen, Gravieren und Abformen waren dem gelernten Goldschmied Gutenberg nicht fremd. Der Übergang vom mühsamen und aufwendigen Holzschnitt-Blockdruck zum Buchdruck lag für ihn so zusagen in der Luft. Er hat zwar nicht die Buchdruckerkunst „erfunden“ – die  gab´s in anderer Form schon vor Gutenberg – aber 1440 ein System erarbeitet, welches das pure Abschreiben per Hand mittels Rollsiegeln, Tontafeln oder eben Holz ersetzte.

Aus der Kombination geeigneter Gießinstrumente für die Buchstaben, einer idealen Metall-Legierung, der Umwandlung einer Weinpresse zur Druckerpresse sowie beweglicher Lettern aus Metall, schuf er die Möglichkeit, das Vervielfältigen von Texten zukünftig leichter, schneller und preiswerter zu machen. Mit der Erfindung seines Druckverfahrens, revolutionierte er die Verbreitung jedweden Lesestoffs, und hat damit letztlich zur nun möglichen Massenveröffentlichung unterschiedlichster Ideen, Überzeugungen und Anschauungen beigetragen.

 

 

                                     

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige