Glaube und Kirche

Wer war bei den Franken der liebe Gott, bevor sie Christen wurden? War das Wotan? Darum geht es in diesem Kapitel.

Woran glaubten die Franken vor ihrer Christianisierung?

Kultur, Brauchtum und ein jeweils vorherrschendes religiöses Verständnis haben bereits in grauer Vorzeit bei allen Völkern zur Verehrung der Götter geführt. Das war auch bei den germanischen Franken so.

Weiterlesen: Woran glaubten die Franken vor ihrer Christianisierung?

   

Wer waren die Asen und Vanen?

Die von den Germanen hoch geachteten Götter entstammen zwei Götterfamilien – den Vanen und den Asen. Prominenteste Vertreterinnen der Vanen sind die Zwillingsgöttinnen Freyr und Freya.

Weiterlesen: Wer waren die Asen und Vanen?

   

Wer waren die wichtigsten Götter der Germanen?

Am wichtigsten war sicherlich Wotan (Odin). Wotan war sozusagen der Chef der germanischen Götter, der, von seiner Himmelsburg Asgard aus, den totalen Überblick über die Welt hatte.

Weiterlesen: Wer waren die wichtigsten Götter der Germanen?

   

Warum wurden die Franken Christen?

Alles begann mit Chlodwigs I.. Er ließ sich 498 n. Chr. taufen und trat damit zum katholischen Glauben über. Allerdings, wie so oft, nicht aus religiösen Gründen. Der Franke mit insgesamt sehr zwielichtigem Ruf tat das eher aus politischem Kalkül.

Weiterlesen: Warum wurden die Franken Christen?

   

Warum hatten Papst und Kirche unter den Merowingern praktisch nichts zu sagen?

Die merowingischen Könige waren beides! Einerseits Herrscher über das Reich, anderseits auch bestimmende Macht der fränkischen Kirche. Die Könige allein hatten das Sagen über kirchliche Belange.

Weiterlesen: Warum hatten Papst und Kirche unter den Merowingern praktisch nichts zu sagen?

   

Waren fränkische Bischöfe politisch tätig?

Sowohl als auch. Primär waren die Bischöfe verantwortlich für die Verwaltung kirchlicher Belange sowie für die Betreuung und gelebte Seelsorge der Schäfchen ihres Bistums.

Weiterlesen: Waren fränkische Bischöfe politisch tätig?

   

Fand die frühchristliche Kirche Akzeptanz beim fränkischen Volk?

Für lange Zeit, durchaus. Im Gegensatz zur turbulenten und oft regellosen Lebensweise und Amtsausübung merowingischer Regenten bot die katholische Kirche mit ihren Glaubensvertretern ein Bild nachhaltiger und Vertrauen erweckender Zuverlässigkeit.

Weiterlesen: Fand die frühchristliche Kirche Akzeptanz beim fränkischen Volk?

   

Wodurch wurde das positive Bild der Kirche getrübt?

Im Zuge der sich gegen Ende des 7. Jahrhunderts abzeichnenden Auflösung des merowingischen Großreiches geriet auch die katholische Kirche aus der Kurve.

Weiterlesen: Wodurch wurde das positive Bild der Kirche getrübt?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige