Was haben Bonifatius und die „Donar“-Eiche bei Fritzlar miteinander zu tun?

Donar und Wotan waren die wichtigsten Germanengötter. Eine in dem Dorf Geismar, heute ein Stadtteil Fritzlars, stehende Eiche war seiner Zeit dem Gott Donar geweiht.

Um den heidnischen Hessen die Ineffizienz Donars zu beweisen, nahm Bonifatius kurz entschlossen eine Axt zur Hand und fällte den Baum. Dieses Ereignis soll 725 stattgefunden haben.

Da nun aber Bonifatius ob dieser Freveltat nicht von Donars Blitz erschlagen wurde, konnte er den Germanen gegenüber den schlüssigen Beweis antreten, dass sein Gott, der Gott der Christen, eben doch der Mächtigere ist.

Autor: Manfred Zorn

 

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige