Wen besiegte Pippin II. (der Mittlere) in der Schlacht bei Tertry?

Pippin II.,┬áder Mittlere (etwa *635 bis ┬░714), austrasischer Hausmeier aus dem Geschlecht der Arnulffinger, besiegte 687 in der Schlacht bei Tertry den Merowingerk├Ânig Theuderich III. sowie dessen Verb├╝ndeten, den Hausmeier Berchar von Neustrien-Burgund.

Der Grund dieser Schlacht bleibt weitestgehend unklar. Fakt scheint allerdings zu sein, dass dieser Sieg Pippin den Mittleren zum m├Ąchtigsten Mann des Frankenreiches machte. Das lag auch an seiner recht schlauen Politik: So lie├č er den Besiegten der Schlacht bei Tertry, Berchar, danach im Amt des Hausmeiers Neustriens. Auch die merowingischen K├Ânige lie├č er K├Ânige bleiben ÔÇô also frei nach dem Motto: Teile und herrsche.

Autoren: Manfred Zorn & Dr. J├Ârg Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige