Karl der Große: Familie

Wie viele Ehefrauen hatte Karl der Große? Wer waren seine Kinder? Um solche familiären Fragen geht es in diesem Kapitel.

Wie oft war Karl der Große verheiratet – und mit wem?

Karl der Große war fünf Mal verheiratet. Die Damen hießen Himiltrud, Desiderata, Hildegard, Fastrada und Liutgard. Die Ehe mit Himiltrud war eine so genannte Friedelehe, die anderen vier Ehen entsprachen den seiner Zeit in Adelskreisen üblichen Muntehen.

Weiterlesen: Wie oft war Karl der Große verheiratet – und mit wem?

   

Wie viele Kinder hatte Karl der Große?

In der Summe werden Karl achtzehn Kinder nachgesagt. Ein neunzehntes Kind namens Roland, stammte aus der inzestuösen Beziehung zu seiner Schwester Adalhaid – worüber am Hof von den wenigen, die davon Kenntnis hatten, allerdings absolutes Schweigen verlangt wurde.

Weiterlesen: Wie viele Kinder hatte Karl der Große?

   

Was bedeutet – im Wesentlichen – der Begriff Muntehe?

Die im Mittelalter häufigste Ehegemeinschaft waren die Muntehen. Ehen, die zwischen adeligen Herrschaftshäusern aus finanziellen und/oder machtpolitischen Erwägungen heraus vereinbart wurden. Die beteiligten „Eheleute“ hatten dabei keinerlei Einspruchsrecht.

Weiterlesen: Was bedeutet – im Wesentlichen – der Begriff Muntehe?

   

Was bedeutet – im Wesentlichen – der Begriff Friedelehe?

Friedelehen wurden – im Gegensatz zur Muntehe – aus freien Stücken zwischen den Partnern geschlossen. Gegenseitige Liebe stand dabei im Vordergrund.

Weiterlesen: Was bedeutet – im Wesentlichen – der Begriff Friedelehe?

   

Wer war Karls des Großen erste Ehefrau?

Die erste Ehefrau hieß Himiltrud. Ab 767 lebte Karl mit seiner Jugendliebe, Tochter eines Heerführers der „Scara franzisca“ (-> „Heiligen Schar“), in einer so genannten Friedelehe. Aus dieser Verbindung stammt der Sohn Pippin der Bucklige (etwa *770/772 bis °811).

Weiterlesen: Wer war Karls des Großen erste Ehefrau?

   

Wer war Karls des Großen zweite Ehefrau?

Das war Desiderata, Tochter des Langobardenkönigs Desiderius. Diese Frau (von der nicht bekannt ist, ob Desiderata tatsächlich ihr richtiger Name war) konnte Karl von Beginn an nicht leiden. Schon die Hochzeitsfeier 769 ließ er freudlos über sich ergehen. Er fand sie, trotz üppiger Mitgift, potthässlich, spröde und plump. Außerdem kränkelte sie dauernd.

Weiterlesen: Wer war Karls des Großen zweite Ehefrau?

   

Wer war Karls des Großen dritte Ehefrau?

Hildegard (*etwa 757 bis °783), Tochter eines schwäbischen (-> alemannischen) Grafen. Sie gilt als Karls große Liebe. Die Ehe (ab 771) mit ihr soll ausgesprochen glücklich gewesen sein.

Weiterlesen: Wer war Karls des Großen dritte Ehefrau?

   

Wer waren die Kinder aus Karls des Großen Ehe mit Hildegard?

Das waren Karl der Jüngere (*772 bis °811), Adelheid (im Alter von etwa einem Jahr verstorben), Rotrud (*775 bis °810), Pippin König von Italien (*777 bis °810), Ludwig I. der Fromme (*778 bis °840), Lothar (*778 bis °780 – Zwillingsbruder Ludwigs des Frommen), Berta (*779 bis °823), Gisela (*781 bis °814) und Hildegard (*782 bis °783).

Weiterlesen: Wer waren die Kinder aus Karls des Großen Ehe mit Hildegard?

   

Wer waren Mahthild und Hruodhaid?

Möglich, dass Mahthild Sächsin war. Vielleicht hieß sie auch gar nicht Mahthild. Egal, ob Sächsin oder Mahthild, Karl scheint in der Hinwendung zu ihr jedenfalls Trost gefunden zu haben.

Weiterlesen: Wer waren Mahthild und Hruodhaid?

   

Wer war Karls des Großen vierte Ehefrau?

Karls des Großen vierte Ehe mit Fastrada (etwa *765 bis °794), Tochter des ostfränkischen Grafen Radulf, soll 783, also unmittelbar nach dem Tod Hildegards, geschlossen worden sein. Wenn das – und die Sache mit der Geliebten Mahthild – stimmen sollte, dann war Karl ein Hallodri, ein echter Leichtfuß. Demnach hätte er Fastrada bereits ein Jahr nach der Hochzeit schlankweg betrogen.

Weiterlesen: Wer war Karls des Großen vierte Ehefrau?

   

Wer waren die Kinder Karls des Großen aus der Ehe mit Fastrada?

Aus der Verbindung Karls des Großen mit Fastrada, stammen die Töchter Theodrada (etwa *785 bis °853) und Hiltrud (etwa *787 bis °814).

Weiterlesen: Wer waren die Kinder Karls des Großen aus der Ehe mit Fastrada?

   

Wer war Karls des Großen fünfte Ehefrau?

Liutgard aus Alemannien (etwa *776 bis °800) wird 795, im Alter von neunzehn Jahren, mit dem um dreiunddreißig Jahre älteren Karl verheiratet.

Weiterlesen: Wer war Karls des Großen fünfte Ehefrau?

   

Wer waren die weiteren Geliebten und Kinder Karls des Großen?

Nun, da gab es noch die Friedelfrauen Madelgard, Gerswind, Regina und Adelinde. Die Kinder aus diesen Verbindungen Karls des Großen waren:

Weiterlesen: Wer waren die weiteren Geliebten und Kinder Karls des Großen?

   

Welches der Kinder Karl des Großen hat einen gewissen Bekanntheitsgrad?

Oh, da sind durchaus der ewig obstinate Pippin der Bucklige zu nennen, Karl der Jüngere, der 788 König in Neustrien sowie Karlmann, der als Pippin (Unter)-König von Italien wurde. Nicht zu vergessen Ludwig I., der Fromme.

Weiterlesen: Welches der Kinder Karl des Großen hat einen gewissen Bekanntheitsgrad?

   

Was wurde aus Karl des Großen Sohn Pippin dem Buckligen?

Pippin der Bucklige (etwa *770 bis °811) wäre im Grunde genommen erster Thronanwärter gewesen. Das ließ aber die Denke der Zeit nicht zu, da seine Mutter – obzwar mit Karl dem Großen verehelicht – nach kirchlicher Auffassung als Friedelfrau (-> Mätresse) und somit als illegitime Gattin galt.

Weiterlesen: Was wurde aus Karl des Großen Sohn Pippin dem Buckligen?

   

Was wurde aus Karls des Großen Sohn Karl dem Jüngeren?

Es scheint, dass Karl der Große seinen zweitältesten Sohn - aus der Ehe mit Hildegard - mehr oder weniger für´s Grobe eingesetzt hat. So setzte er ihn, und aus Sicht seines Vaters mit Erfolg, als Heerführer gegen die Sachsen, Angelsachsen, Böhmen, Sorben und Dänen ein.

Weiterlesen: Was wurde aus Karls des Großen Sohn Karl dem Jüngeren?

   

Was wurde aus Karls des Großen Sohn Pippin König von Italien?

Pippin (*777 bis °810), der bis zu seiner Namensänderung und Krönung zum König von Italien durch Papst Hadrian I. 781 eigentlich Karlmann hieß, kämpfte mit seinem und für seinen Vater gegen die Awaren, Slawen, Sachsen und Mauren.

Weiterlesen: Was wurde aus Karls des Großen Sohn Pippin König von Italien?

   

Was wurde aus Karls des Großen Sohn Ludwig dem Frommen?

Ludwig I., der Fromme (etwa *778 bis ° 840) wurde 781 König von Aquitanien, 813 von seinem Vater zum Mitkaiser ernannt und schließlich, nach Karls des Großen Tod 814, Kaiser des gesamten Fränkischen Reiches.

Weiterlesen: Was wurde aus Karls des Großen Sohn Ludwig dem Frommen?

   
Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige