Welches der Kinder Karl des Großen hat einen gewissen Bekanntheitsgrad?

Oh, da sind durchaus der ewig obstinate Pippin der Bucklige zu nennen, Karl der Jüngere, der 788 König in Neustrien sowie Karlmann, der als Pippin (Unter)-König von Italien wurde. Nicht zu vergessen Ludwig I., der Fromme.

Der war ab 781 König von Aquitanien, wurde von seinem Vater 813 zum Mitkaiser ernannt, und herrschte dann nach Karls Tod 814 über das gesamte Fränkische Reich. 

Autor: Manfred Zorn

 

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige