Wer war Karls des Großen erste Ehefrau?

Die erste Ehefrau hieß Himiltrud. Ab 767 lebte Karl mit seiner Jugendliebe, Tochter eines Heerführers der „Scara franzisca“ (-> „Heiligen Schar“), in einer so genannten Friedelehe. Aus dieser Verbindung stammt der Sohn Pippin der Bucklige (etwa *770/772 bis °811).

Auf Betreiben von Karls Mutter Bertrada, musste Himiltrud 769 den Hof verlassen, weil Karl aus politischen Gründen Desiderata, die Tochter des Langobardenkönigs Desiderius, heiraten sollte. Himiltrud ging mit dem gemeinsamen Kind Pippin dem Buckligen ins Kloster St. Denis, nördlich von Paris.

Autor: Manfred Zorn

 

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige