Wie verbesserte Karl der Große die Reichsverwaltung?

Karl hatte schon früh die verwaltungstechnische Problematik seines Riesenreiches erkannt. Neben der ständigen Überprüfung des Lehnswesens und Vasallentum seiner zum Reich gehörenden Gebiete durch Inspektoren, stockte er die Mitarbeiterzahl seiner Marschälle, Mundschenke, Kämmerer und Kanzler auf.

Zunehmend übernahmen Letztere auch diplomatische und militärische Aufgaben. Darüber hinaus sorgten sie für die Durchsetzung königlicher Anordnungen, die nicht mehr nur in mündlicher, sondern verstärkt auch in schriftlicher Form unter das Volk gebracht wurden.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige