Woraus bestand das „Gerüst“ des Fränkischen Reiches?

Die wesentlichen Pfeiler des Frankenreiches unter Karl dem Großen waren:

 

  • das so genannte Lehnswesen, das die verwaltenden Grafen und deren Gefolgsleute auf den König  verpflichtete,
  • die Kirche, deren Vertreter zur Zeit Karls des Großen vom König ein- und abgesetzt werden konnten. Die Kirchenfürsten nahmen sowohl weltliche, als auch kirchliche Aufgaben wahr,
  • und schließlich hatte das Grafschaftswesen einen beträchtlichen Anteil am Funktionieren des Reiches.

Autor: Manfred Zorn