Welche Bedeutung hatten die Pfalzen?

Das Leben eines Frankenkönigs – auch das Karls des Großen – war unstet und mühsam. Die Regierungsform der Könige bestand im stetigen Umherziehen. Es gab keinen festen Ort, keine ausgewiesene Residenz.

Für eine begrenzte Zeit ließen sich die Herrscher daher in den Pfalzen nieder, kümmerten sich um die Verhältnisse vor Ort, hielten Hof, bereiteten ihre Feldzüge vor, sprachen Recht, empfingen Besucher und zeigten ganz einfach Präsenz vor ihren Grafen, Bischöfen und Untertanen.

Autor: Manfred Zorn

 

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige