Wie viele „Karlmanns“ gab es eigentlich?

Mindestens drei von einiger Bedeutung!

  • Der erste Karlmann (etwa um *710 bis °754) war der Sohn Karl Martells und Bruder Pippins III. (dem Jüngeren).
  • Es folgte Karlmann I. (etwa *751 bis °771), zweiter Sohn Pippins III. (dem Jüngeren) und Bruder Karls des Großen.
  • Dann gab es noch den dritten Karlmann (etwa *777 bis °810). Das war der Sohn Karls des Großen aus dessen zweiter Ehe mit Hildegard. Dieser Karlmann wurde allerdings 781 in Rom von Papst Hadrian I. auf den Namen „Pippin“ umgetauft. Seither firmierte er unter dem Namen: „Pippin, König von Italien“.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige