Was erhielt Papst Stephan II. von Pippin dem Jüngeren?

Im Jahre 754 standen die Langobarden erneut davor, das Herzogtum Rom und Neapel einzunehmen.

Nun war es der Nachnachfolger Gregor III. – Papst Stephan II., Papst von 752 bis 757 – der die Franken zur Hilfe rief. In zwei bewaffneten Auseinandersetzungen gelang es Pippin dem Jüngeren, die Langobarden nicht nur zu besiegen, sondern auch die Rückgabe aller eroberten Gebiete an den Papst zu erzwingen.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige