Welche Gebiete hinterließ Chlothar I. seinen Nachfolgern?

Als Chlothar I. 561 verstarb, hinterließ er seinen Nachfolgern etwa das gesamte heutige Frankreich, die Benelux-Staaten und große Teile Deutschlands (-> Fränkisches Reich).

Wie ging es nach Chlothar I. mit den Merowingern weiter?

Nicht wirklich gut.

Nach Chlothars Tod 561 wurde das Fränkische Reich erneut unter vier Söhnen aufgeteilt – Charibert, Chilperich, Guntram und Sigibert.

Als Charibert kurz darauf starb, wurde das Reich in Austrien, Neustrien und Burgund zuerst dreigeteilt, dann gegenseitig heftig umkämpft.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige