Was sind „Langschiffe“?

Mit „Langschiff“ wurde die erfindungsreiche Konstruktion der Wikinger-, Normannen-, Waräger- oder Rusboote benannt.

Zu Beginn nur als Ruderboot genutzt, wurden die „Jollen“, ausgestattet mit Segel und geringem Tiefgang, zum Schnellsegler - zum so genannten wendigen „Langboot“.

Gute zwanzig Meter lang und fünf Meter breit, konnten diese Schiffe bis zu einhundert Mann tragen. Nur wenige davon waren für die Bedienung zuständig. Der große Rest der Besatzung bestand aus schwer bewaffneten Kriegern.

Um Feinde schon von weitem zu beeindrucken, drapierten die Wikinger/Normannen etc. ihre auch „Drachenschiff“ genannten Segler mit martialischen Galionsfiguren.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige