Was ist das eigentlich - ein „Vogelherd“?

Vogelherd wird ein Platz genannt, an dem – bis weit in die heutige Zeit hinein (in Italien zum Beispiel) – sogar herrschaftliche Gesellschaftsschichten gern mit Leim und Netzen auf Vogeljagd gehen.

Entweder wandern die gefiederten Freunde in den Kochtopf oder, wenn sie zum Beißen nicht genug hergeben, zur zwitschernden Erbauung der „Vogelliebhaber“ in den Käfig.

Autor: Manfred Zorn

 

 

Google-Anzeige Google-Anzeige Google-Anzeige